02.11.17

Arnspitzenüberschreitung


Nach dem Schneefall der vergangenen Tage bis runter in niedrigere Lagen war heute ein nicht allzu hohes Ziel gefragt. Ein bissl kraxln und alpines Ambiente sollten aber schon dabei sein. Der in der Leutasch zwischen Wetterstein und Karwendel freistehende Arnstock war somit schnell als Ziel auserkoren und wir wurden nicht enttäuscht. Die Überschreitung von Arnplattenspitze, Mittlerer und Großer Arnspitze wartet mit tollen Blicken zu den beeindruckenden Nachbarn und schönen Kraxlstrecken auf - und ist auch bei den derzeitigen Verhältnissen eine genußvolle Unternehmung, die wirklich Spaß macht.

21.10.17

Seekar- und Seebergspitze

Seebergspitze
Bei unserer Wanderung über die Unnütze vor wenigen Wochen waren mir die beiden jenseits des Achensees gegenüberliegenden Gipfel, Seekar- und Seebergspitze, samt ihrem schönen Verbindungsgrat aufgefallen und für eine Herbstwanderung vorgemerkt worden. Da wir heute in einer größeren Gruppe unterwegs waren, kam diese stressfreie Wanderung ohne technische Schwierigkeiten grade recht - die Überschreitung von Seekar- und Seebergspitze war somit beschlossene Sache!

15.10.17

Berchtesgadener Hochthron über den "Doriweg" (V+, 8 SL)


Nachdem es die ganze Woche bereits bestes Bergwetter hatte, ich aber zwecks Zahlungsmittelerwerb keine Möglichkeit hatte, dies auszunützen, wollte die Tour am Wochenende mit Bedacht gewählt sein, um diesen einen Tag zumindest vollkommen genießen zu können. Die Wahl fiel auf den Doriweg am mir bis dato unbekannten Untersberg, da hier aufgrund von Exposition und geringer Höhe der Schneefall der vergangenen Woche keine Beeinträchtigung darstellen sollte.  

23.09.17

Unnützüberschreitung


Bei meiner Begehung des Guffert Westgrats war mir im Westen einmal mehr der landschaftlich schöne Unnutzstock ins Auge gefallen und ich merkte diesen für eine Begehung im Herbst vor. Da es in den vergangenen Tagen bis weit runter angezuckert hatte, war jetzt genau der richtige Zeitpunkt für die unschwierige Überschreitung der recht niedrigen Unnütze gekommen. 

31.08.17

Hochgall NW-Grat


Der Hochgall ist "höchster Gipfel der Rieserfernergruppe. Mächtiger, trapezförmiger Granitdom, in dem fünf scharfe Grate zusammenlaufen. In seiner Erscheinung von Westen (nicht von Osten!) gehört er zur Handvoll der schönsten Berge in den Ostalpen und ist das Prunkstück der Gruppe. [...]. Wegen seiner vom Alpenhauptkamm nach Süden vorgeschobenen Lage hat der Gipfel, wie alle Rieserfernerspitzen, eine einmalige Aussichtsposition zwischen der bronzenen Schwere der Zentralalpen und dem lichten Filigran der südlichen Kalkgebirge. Das Panorama umfaßt Adamello-, Presanella-, Bernina-, Ortler-, Ötztaler, Stubaier, Zillertaler, Venediger-, Glocknergruppe, die nödlichen Kalkalpen und die Südlichen Kalkalpen bis zum Triglav. 
Der Name Hochgall leitet sich vom altgermanischen "galla" ab, das aus der indogermanischen Wurzel "ghel(e)" entspringt, d.h. "glänzend (gelblich, grünlich, bläulich), schimmernd, blank". [...]. Der Hochgall ist der "hohe glänzende Berg", [...]. [...].
Der höchste Punkt der Rieserfernergruppe am Hochgall fällt mit dem Gipfelpunkt der Rieserferner-Tonalitmasse zusammen. Der helle Granit bildet am Hochgall plattige Wandfluchten aus, die durch markante Strebepfeiler und Grate gegliedert sind. Interessant ist, daß der optisch gleich scheinende Aufbau des Grauen Nöckls nicht aus diesem Granit, sondern aus Gneis aufgebaut ist, [...].

-Werner Beikircher "Alpenvereinsführer Rieserfernergruppe" (1983), Bergverlag Rudolf Rother, München

25.08.17

Hocheisumrahmung


"Die Umrahmung des Hocheiskares ist eine der interessantesten, aber auch längsten geschlossenen Kammklettereien der Berchtesgadener Alpen. Landschaftlich großartig in meist einsamer Berglandschaft." 

Rother Alpenvereinsführer Berchtesgadener Alpen (1990)

22.08.17

Kammerlinghorn


Heute ging es in die dieses Jahr bisher vernachlässigten Berchtesgadener, um die Hocheisumrahmung von Karlkopf bis Vorderberghörndl zu probieren. Leider machte mir das Wetter einen Strich durch die Planung, so dass die schon lange geplante Überschreitung noch etwas warten muss ...